Wettsteuer umgehen: Alle wichtigen Fakten zum Thema

Die deutsche Wettsteuer umgehen? Das ist ein Thema, mit dem sich viele Sportwetten-Fans mit Wohnsitz in Deutschland beschäftigen. In Deutschland müssen alle Buchmacher die Wettsteuer in Höhe von 5 Prozent an den Fiskus abführen. Maßgeblich ist dabei immer der Einsatz, den der Kunde bringt. Diese Regelung gilt nicht nur für Buchmacher, die in Deutschland ansässig sind. Alle Wettanbieter, die Sportwetten in Deutschland legal anbieten möchten, müssen die Wettsteuer bezahlen. In der Praxis führt dies dazu, dass die meisten Buchmacher im Wettanbieter Vergleich die Wettsteuer an ihre Kunden weitergeben. Es gibt einige wenige Ausnahmen, sodass es in der Praxis auch im Jahre 2018 auf einfache Weise möglich ist, die deutsche Wettsteuer zu umgehen.

Alle Wettanbieter jetzt vergleichen

5% Wettsteuer umgehen: Das musst du wissen

Die Wettsteuer selbst kann ein Sportwetten-Fan nicht umgehen, denn steuerpflichtig ist der Wettanbieter. Wenn das Finanzamt Wettsteuer haben möchte, geht die Forderung immer an einen Buchmacher und nie an einen Kunden. Was vielmehr gemeint ist, wenn Sportwetten-Fans die Wettsteuer umgehen möchten: Nicht alle Buchmacher kassieren eine Gebühr von ihren Kunden, um die Wettsteuer bezahlen zu können. Es gibt ein paar namhafte Anbieter im Wettbonus Vergleich, die es Jahr für Jahr schaffen, die Wettsteuer selbst zu bezahlen und die Kunden damit nicht zu belasten. Allerdings lohnt es sich, ganz genau hinzuschauen. Die Wettsteuer ist ein Kostenfaktor und jeder Buchmacher muss in irgendeiner Form dafür sorgen, dass am Ende trotzdem ein Gewinn entsteht.

Die Gewinnmarge bei Online-Sportwetten ist gering. Die Quotenschlüssel sind so hoch im Durchschnitt, dass selbst bei den mittelmäßigen Buchmachern kaum Raum ist, um die Wettsteuer selber zu bezahlen. Insofern liegt es nahe zu vermuten, dass die Wettanbieter ohne Wettsteuer an anderer Stelle Einsparungen machen, zum Beispiel bei den Bonusangeboten oder bei den Wettquoten. Oder aber es handelt sich um Buchmacher, die einen so großen Kundenstamm haben, dass auch mit einer kleineren Gewinnmarge immer noch ein großer Gesamtgewinn entsteht. In jedem Fall ist es nicht so, dass es immer automatisch die beste Lösung ist, die Wettsteuer zu umgehen. Manchmal haben auch Buchmachern mit Wettsteuer unter dem Strich das bessere Angebot.

Alle Details zur Wettsteuer: Hintergrundinfos aus erster Hand

Die Wettsteuer wurde eingeführt, um den damals kaum regulierten Sportwetten-Markt in Deutschland besser zu ordnen. Zudem sind Steuereinnahmen immer gerne gesehen beim Start. Sportwetten generieren riesige Umsätze in Deutschland, sodass es naheliegt, dass der Fiskus am Gewinn beteiligt werden möchte. Die Wettsteuer betrifft nicht nur die Buchmacher, die in Deutschland ansässig sind. Damit wird eine wichtige Lücke geschlossen. Wer in Deutschland als Buchmacher registriert ist, muss ohnehin Steuern in Deutschland bezahlen. Aber viele Wettanbieter sind in anderen Ländern ansässig und bieten die Sportwetten über das Internet an. Es hat sich in den letzten Jahren gezeigt, dass dieser Anbieter ein großes Interesse daran haben, legal zu arbeiten.

Gibt es die Wettsteuer in ganz Europa?

Ein Wettsteuer Vergleich in Europa würde zeigen, dass die meisten Länder auf eine Wettsteuer verzichten. Aber in manchen Ländern sind die Sportwetten-Gewinne steuerpflichtig. Die deutsche Wettsteuer ist in jedem Fall so niedrig, dass es sich nicht lohnt, für steuerfreie Sportwetten in ein anderes Land zu ziehen. Wer auswandern möchte, sollte andere gute Gründe haben. Für Sportwetten-Fans in Deutschland gibt es viele lukrative Chancen, entweder bei den Buchmachern ohne Wettsteuer oder aber bei den Buchmachern mit Wettsteuer. Die Erfahrung der letzten Jahre zeigen, dass lukrative Sportwetten auch nach der Einführung der deutschen Wettsteuer problemlos möglich sind.

In der Praxis: 5% Wettsteuer umgehen im Praxistest

Wer die Wettsteuer in Deutschland umgehen möchte, muss sich nur einen Buchmacher aussuchen, der keine Wettsteuer berechnet. Bei den legalen Anbietern sieht die Sache so aus: Die Wettsteuer wird von diesen Anbietern übernommen und direkt an den Fiskus bezahlt. Der Kunde muss die Wettsteuer nicht übernehmen. Zweifellos gibt es im Internet auch dubiose Anbieter, die sich nicht um die Ansprüche des deutschen Staates kümmern. Für den Kunden ist es manchmal schwierig zu entscheiden, ob die Wettsteuer wirklich abgeführt wird oder nicht. Aber es ist völlig klar, dass es diverse seriöse Wettanbieter gibt, die steuerfrei sind und die Wettsteuer in Deutschland ordnungsgemäß bezahlen.

Die Suche nach einem Wettanbieter ohne Wettsteuer ist in den letzten Jahren schwieriger geworden, da ein Buchmacher nach dem anderen sich dazu entschieden hat, die Wettsteuer an die Kunden weiterzugeben. Einige britische Buchmacher waren zwischenzeitlich sogar ganz vom deutschen Markt verschwunden, weil die Wettsteuer eingeführt wurde. Diese Anbieter sind größtenteils zurück, allerdings mit Wettsteuer. In jedem Fall ist es sinnvoll, die Auswahl eines Buchmachers nicht alleine davon abhängig zu machen, ob es möglich ist, die Wettsteuer zu umgehen. Wer auf der Suche ist nach lukrativen Sportwetten, sollte nicht nur das Thema Wettsteuer berücksichtigen, sondern auch andere Faktoren in die Auswahl einbeziehen.

Wettsteuer umgehen: Ist das immer sinnvoll?

Wer die Wettsteuer nicht bezahlen, kann sich zum Beispiel für Tipico entscheiden. Dieser Buchmacher steht für Seriosität und Qualität. Tipico gehört zu den größten Namen in deutschen Sportwetten-Geschäft. Nicht zuletzt durch die Werbung mit der Torhüter-Legende Oliver Kahn ist Tipico enorm bekannt in Deutschland. Mit Big Bet World, Betsafe und Tonybet gibt es weitere Wettanbieter, die einen tadellosen Ruf haben und die Wettsteuer nicht an die Kunden weitergeben. Allerdings wird an der kurzen Auflistung schon deutlich, dass es deutlich mehr Wettanbieter mit Wettsteuer auf dem Markt gibt. Wer die Wettsteuer in Deutschland umgehen möchte und deswegen komplett auf Buchmacher mit Wettsteuer verzichtet, muss damit leben, dass einige der Top-Anbieter nicht infrage kommen.

Ist es immer sinnvoll, die Wettsteuer zu umgehen? Die Frage liegt nahe, denn in unserem Vergleich gibt es in überwiegender Mehrheit Wettanbieter mit Wettsteuer. Die Rangliste belegt eindrucksvoll, dass Steuerfreiheit alleine noch nicht ausreicht, um eine Spitzenposition zu erreichen. Viele andere gute Gründe können dafür sprechen, einen Wettanbieter trotz Wettsteuer zu nutzen. Eines der wichtigsten Argumente für eine Kontoeröffnung ist ein lukrativer Neukundenbonus. Wenn die Quoten auf einem hohen Niveau sind, kann es auch nach dem Neukundenbonus sinnvoll sein, Sportwetten bei einem Anbieter zu nutzen. Ansonsten ist es nicht die schlechteste Idee, mehrere Anbieter zu nutzen, um regelmäßig von einem lukrativen Quotenvergleich profitieren zu können.

Alle Wettanbieter jetzt vergleichen

So kannst du den besten Wettbonus ohne Wettsteuer finden

Wer die besten Buchmacher ohne Wettsteuer sucht und konsequent die Wettsteuer umgehen möchte, sollte nicht freiwillig auf lukrative Bonusangebote verzichten. Der Tipico Bonus ist seit Jahren eines der Top-Bonusangebote auf dem Markt. Eine ebenfalls hohe Qualität hat der Big Bet World Bonus. Wer diese beiden Bonusangebote bereits genutzt hat, sollte sich den Betsafe Bonus und den Tonybet Bonus in Ruhe anschauen. Alle genannten Bonusangebote werden von steuerfreien Buchmachern angeboten. Wer nach diesem Bonusangeboten weiterhin attraktive Bonusangebote nutzen möchte, wird früher oder später bei einem Wettanbieter mit Wettsteuer landen. Dagegen ist überhaupt nichts zu sagen, denn die Erfahrungen und Recherchen der letzten Jahre zeigen, dass es viele erstklassige Wettanbieter mit Wettsteuer gibt. Es lohnt sich nach unseren Erfahrungen, jeden Wettanbieter individuell zu beurteilen und nicht nur die Wettsteuer zu betrachten.

Wetten mit Wettsteuer: die besten Alternativen

Warum kann ein Wettanbieter mit Steuer attraktiv sein? Ein wichtiges Kriterium können die Wettquoten sein. Ein hoher durchschnittlicher Quotenschlüssel sorgt dafür, dass die Wetten auch mit Wettsteuer noch attraktiv sind. Wer die 5% Wettsteuer umgehen möchte, sollte darüber hinaus darauf bedacht sein, lukrative aktuelle Bonusangebote zu nutzen. Die besten Bonusangebote auf den Markt bringen dem Kunden einen erheblichen Vorteil, der weit über den Steuereffekt hinausgeht.

Alternative 1: Anbieter-Testsieger steht an erster Stelle

Bester Wettanbieter kann bei uns nur ein Wettanbieter werden, der in allen Bereichen überzeugt. Alleine schon die Tatsache, dass meistens ein Wettanbieter auf dem Spitzenplatz steht, der die Wettsteuer auf dem Wettschein abrechnet, zeigt, dass Steuerfreiheit alleine nicht ausreicht. Beim aktuellen Testsieger unter den Wettanbietern stimmt die Mischung aus einem lukrativen Bonusangebot und einem vielfältigen Sportwetten-Portfolio. Gebührenfreie Einzahlungen und Auszahlungen sind nicht nur beim Neukundenbonus möglich. Es gibt viele gute Gründe, den aktuellen Anbieter-Testsieger zu nutzen. Wer diesen Buchmacher ausschließlich meidet, weil von den Sportwetten-Gewinnen die Wettsteuer abgezogen wird, macht einen Fehler.

Alternative 2: Bonus-Testsieger ist uneingeschränkt empfehlenswert

Bester Wettbonus kann nur ein Bonusangebot werden, das mit transparenten und seriösen Bonusregeln ausgestattet ist. Eine niedrige Umsatzvorgabe und eine günstige Mindestquote sind entscheidende Voraussetzungen dafür, dass eine hohe Bewertung möglich ist. Wer die 5% Wettsteuer umgehen will, sollte unbedingt darauf achten, dass es trotzdem einen lukrativen Bonus für Neukunden gibt. Der Bonus-Testsieger ist typischerweise kein Wettangebot von einem steuerfreien Buchmacher. Der Grund dafür ist einfach zu verstehen: Wenn ein Buchmacher die Wettsteuer übernimmt, bleibt in der Regel nicht mehr viel Raum für einen lukrativen Neukundenbonus im Budget übrig. Der Bonus-Testsieger ist auch mit Wettsteuer eine absolut empfehlenswerte Wahl.

Alternative 3: Kostenloser Bonus auch mit Steuer lukrativ

Bester Bonus ohne Einzahlung kann nur ein seriöser Gratis-Bonus mit fairen Bonusbedingungen sein. Die kostenlosen Bonusangebote sind rar gesät, aber immer wieder schaffen es Wettanbieter, zumindest einen kleinen Bonus kostenlos für Neukunden zur Verfügung zu stellen. Wer die Wettsteuer umgehen möchte, will in erster Linie unnötige Kosten vermeiden. Aus unserer Sicht gibt es keinen einfacheren Weg, unnötige Kosten zu vermeiden als einen Bonus ohne Einzahlung. Der Testsieger in diesem Bereich ist somit unabhängig von der Steuerfrage ein empfehlenswertes Angebot. Niemand kann etwas dagegen haben, kostenlos lukrative Sportwetten mit einem Bonus platzieren zu können.

Fazit: Wettsteuer lässt sich einfach vermeiden – aber nicht immer sinnvoll

Die Wettsteuer umgehen? Kein Problem! Wer einen Umzug ins steuerfreie Ausland nicht als Alternative betrachtet, kann sich für einen steuerfreien Wettanbieter auch in Deutschland entscheiden. Für Sportwetten-Fans, welche die Wettsteuer vermeiden möchten, gibt es einige spannende Buchmacher. Allerdings sollte niemand übersehen, dass Steuerfreiheit alleine noch nicht dafür sorgt, dass eine Sportwette attraktiv ist. Viele Buchmacher beweisen in Deutschland, dass es möglich ist, mit Wettsteuer attraktive Sportwetten anzubieten. Mindestens für einen lukrativen Neukundenbonus lohnt es sich, einen seriösen Buchmacher trotz Wettsteuer zu nutzen. Am Ende ist es wichtig, auf die Qualität des gesamten Angebotes zu schauen. Steuerfreiheit ist großartig, aber auch andere Dinge zählen bei der Bewertung eines Wettanbieters für deutsche Sportwetten-Fans.

Alle Wettanbieter jetzt vergleichen

Nach oben scrollen
X
Gültig bis:
Gültig für:
Bedingungen:

Die Seite des Anbieters hat sich bereits in einem weiteren Fenster ihres Browsers geöffnet. Sollte dies nicht der Fall sein, lässt sich der Bonus auch über den folgenden Link abrufen: